Technik und Retro-Gaming mit extra viel Crunch!

Über den pixelpommes Podcast

Vorsicht, extrem knusprig! Der pixelpommes Podcast für Retro-Fans und Technikbegeisterte erscheint regulär alle zwei Wochen, vollgepackt mit interessanten Themen und Hintergrundinformationen.

Über den Podcast-Feed (rechts in der Seitenspalte zu abonnieren) landen die aktuellen Episoden frisch auf jedem Endgerät eurer Wahl.

Von Zeit zu Zeit gibt es – zusätzlich zu den regulären Episoden – weitere Formate, die bei Bedarf ihren Weg in den Podcast finden. Diese werden abseits des vierwöchigen Intervalls veröffentlicht und auch als solche (mit dem Formatnamen) gekennzeichnet.

Immer griffbereit: Der GAME BOY und die Podcast-Ausrüstung.

Die regulären Episoden im pixelpommes Podcast bestehen aus einem Thema bzw. einem Themenbereich – was nicht heisst, dass ich nicht gerne abschweife – und besprechen dieses ausführlich mit vielen Hintergrund- und Fan-Informationen, Recherchen und Ausblicken.

Eine reguläre Episode dauert in aller Regel zwischen 30 und 60 Minuten und hat damit genug Zeit, ausführlich auf einige Aspekte einzugehen, ohne dabei gleichzeitig zu langweilen.

Ideal für die Auto- oder Bahnfahrt, einen langweiligen Sonntag-Nachmittag oder einfach dann, wenn mal ein wenig Zeit übrig ist.

Pommescrunch-Episoden sind das Notiz-Format im Podcast. Anstelle einer lange vorbereiteten und geplanten Episode erwartet euch kurz und knusprig ein kurzes Format, in dem relativ locker kurz über das Thema geredet wird. Wie am Strandpavillon in Holland am Meer, zu einer Pommes, Krokette und einem großen Bier.

Oftmals erfordern die regulären Episoden viel Vorbereitung und Recherche – und damit auch eine ganze Menge an Vorbereitungszeit – daher sind die meisten aktuellen Themen meistens ein Pommescrunch.

Ein Richtwert sind etwa 10 Minuten, was meistens nicht klappt.

Technik und Hintergrundinformationen

Der Podcast ist im Oktober 2018 als Freizeitprojekt gestartet und wird im mittlerweile zum Podcast-Recording-Raum umgebauten Arbeitszimmer produziert. Bei spontanen Aufnahmen greife ich auch gerne auf den Field-Recorder oder das iPhone zurück.

Den Audioschnitt und die grobe Bearbeitung erledige ich mit SOUND FORGE 13 – anschliessend werden die bearbeiteten Aufnahmen in der DAW zu einer Episode zusammengefügt und euch anschliessend im MP3-Format (192kbit/s) in eurem Podcatcher angeboten.

Die Veröffentlichung einer neuen Episode ist für jeden zweiten Sonntag um 08:30 geplant – nur in den seltensten Fällen weiche ich von diesem Rhythmus ab (Krankheit, Urlaub, etc.) – natürlich gibt es von Zeit zu Zeit auch ausserplanmäßige Episoden, entweder als Pommescrunch oder einfach Spontan im Feed – denn das ist einer der größten Vorteile des Mediums Podcast: Nicht an feste Sendezeiten und Gewohnheiten gebunden zu sein.

Menü schließen